Steuer-News


Ebay: Online-Handel führt zu Umsatzsteuerpflicht

Montag 09. Juli 2012

Zumindest wenn laufend und in erheblichem Umstand über ebay "private" Gegenstände verkauft werden und dabei die Gegenstände wie von einem "Händler" angepriesen werden, kann der Verkäufer zum umsatzsteuerlichen Unternehmer werden. Es kommt dann neuerdings nicht mehr darauf an, ob die Gegenstände bereits beim Einkauf für den Wiederverkauf bestimmt waren.
In einem aktuellen Urteilsfall musste ein Ehepaar Umsatzsteuer in Höhe von gut 11.000 € nachzahlen. Die Eheleute hatten in einem Zeitraum von 5 Jahren mit rund 1.200 Verkäufen einen Umsatz von über 100.000 € erzielt (BFH Az.: V R 2/11).
STEUER-NEWS

Nach Ansicht des Saarländischen Finanzgerichts müssen auch kleinere Unternehmen, die an sich nicht...

UNSERE PARTNER
Partner
SUCHE
Suchen nach:

Erweiterte Suche